Mega Ankündigung: alles zu Xiaomis neuem Gaming Laptop (plus Video)

Das Mi Mix 2 war nicht das Einzige, was Xiaomi gestern ankündigte. Sie kündigten ausgerechnet einen neuen Laptop an, und nicht irgendeinen Laptop, sondern einen Gaming-Laptop. So kommt dieser Gaming-Laptop mit einem 15,6-Zoll-Bildschirm. Angesichts der Tatsache, dass ich sehr an einen 13,3 Zoll Monitor gewöhnt bin, ist ein größerer Bildschirm definitiv willkommen.

 

Das Gewicht wird bei überschaubaren 2,7 Kilogramm gehalten, da es sich um einen Gaming-Laptop handelt ist das akzeptabel. Er wird in vier verschiedenen Varianten erscheinen. Der billigste hat einen  i5 7300 Prozessor der 7. Generation zusammen mit einer GTX 1050 TI und 8 GB RAM, da ist der Preis etwas höher als jener, der den gleichen Prozessor aber eine besser NVIDIA 1060 Grafikkarte unterstützt. Und dann haben wir 2 weitere Varianten, beide sind mit dem i7 7700 HQ ausgestattet. Die i7 Variante hat auch die gleiche GTX 1060 GPU gepaart mit 8 Gigabyte und 2100 Megahertz DDR4 Ram zusammen mit 128 GB Solid-State-Speicher und eine 1 TB mechanische Festplatte.

credits: mi.com

In der Tat bleibt der Speicher für alle drei Varianten gleich. Das Vorzeige-Modell läuft mit einem i7 7700 HQ zusammen mit 16 GB RAM einer 256 GB Solid-State-Festplatte und die gleiche 1 TB HDD. Was die Grafik betrifft, haben wir die Nvidia 1060 mit 6 Gigabyte VRAM.

Ich bin froh, dass Xiaomi versucht, einen dieser Low-TDP-Prozessoren zu wählen, die i5 und i7 auf dem Gaming-Laptop sind hochwertige Prozessoren mit maximal 45 Watt TDP und einem Boost-Takt von 3,5 Gigahertz für den i5 und 3,8 Gigahertz für die i7-Modelle, was bedeutet, dass sie wirklich gut funktionieren sollten, so wird man, zumindest in der Theorie, nicht viel Drosselung sehen.

Und wie vermeidet Xiaomi Leistungsdrosselung? Nun, sie haben Kupfer Röhren zusammen mit zwei Abluftventilatoren und vier Austrittsstellen verbaut, die mir, in Kombination mit weiteren Airflow Optimierungen große Hoffnungen auf gutes Temperaturmanagement geben.

credits: mi.com

Kommen wir zum kosmetischen teil des Laptops. Xiaomi hat sich wieder für ein Ganzmetall Design entschieden. Die Lüftungsöffnungen für den Lufteinlass sind aus Edelstahl gefertigt, während der Rest des Laptops eine Aluminiumgehäuse aufweist. Es gibt eine RGB-Hintergrundbeleuchtung für die Tastatur sowie einige Akzentfarben an der Unterseite des Laptops.

Die Tastatur verzichtet auf Nummernblock und bietet stattdessen eine Reihe von programmierbaren Makro-Tasten entlang der linken Seite und es gibt sogar einen OneTouch-Lüftersteuerungsknopf, der die Temperaturen herunterfahren kann sollte sich die Tastatur mal irgendwie heiß anfühlen.

credits: mi.com

Ich bin froh, dass Xiaomi sich dazu entschieden hat, sich keine Sorgen über Lautstärke zu machen und einfach eine Out-of-the-Box-Option gibt, um die Lüftergeschwindigkeit auf 100% zu erhöhen.

Dann gibt es noch einen 55-Watt-Stunden Akku, aber wenn man bedenkt, dass dies ein Gaming Laptop ist, der meistens eingesteckt ist, bin ich sicher, dass dies etwas ist, worüber die Spieler sich keine Sorgen machen werden.

Eine andere Sache, die der Laptop hat, sind die Ports. Es gibt vier USB-3.0-Anschlüsse, einen USB-Typ-C-Anschluss, Kopfhöreranschluss und Mikrofon, ein Gigabit-Ethernet Anschluss, einen Full-Size-HDMI 2.0 und eine Multi-Karten-Steckplatz. Was Audio betrifft geht Xiaomi mit zwei 3Watt Lautsprechern in Verbindung mit Dolby Panorama-Sound.

Alles in allem sieht der Laptop also gut aus, ist mit jeder Menge Features bepackt und ausgehend von Xiaomi Track-Record können wir damit rechnen dass das ein ordentliches Ding wird.

Und was bleibt noch? Der Preis. Der beginnt bei 770 Euro für die kleinste Konfiguration über 900 und 1.025, bis ca. 1.150 Euro für die größte.

Für einen Gaming-Laptop mit den Spezifikationen, die er bietet, sind das bereits ziemlich gute Angebote, doch die beiden mittleren Modelle scheinen ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten, besonders das zweite Modell für Gamer und das dritte für kreative Profis.

Ich bin voller Erwartung endlich mehr von dem Laptop zu erfahren und ihn hoffentlich bald testen zu können. Was meint ihr? Ob wir auch bald in Deutschland mit dem Xiaomi Gaming Laptop rechnen können?

Was denkst du darüber?

Hinterlasse ein Kommentar

Geräte vergleichen
  • Total (0)
Vergleichen
0